Wir sind weiterhin für euch da… und wir freuen uns auf euch! 

Änderungen mit der neuen Coronaschutzverordnung seit dem 2. November:

– Im Offenen Bereich dürfen sich max. 10 Personen (inkl. Mitarbeiter*innen) gleichzeitig aufhalten = 8 Kinder/ Jugendliche.

– Weitere 10er-Gruppen (inkl. Personal) dürfen in räumlich getrennten Gruppenräumen an festen Angeboten teilnehmen. Es wird darauf geachtet, dass sich Teilnehmer*innen von Gruppenangeboten, vor und nach dem Angebot nicht im Offenen Bereich aufhalten.

– Die Mund-Nasen-Bedeckung muss von jeder anwesenden Person durchgängig getragen werden (Personal und Besucher*innen).

– Der Mindestabstand von 1,50 Metern muss zwischen den Besuchern eingehalten werden!

Aufenthalt im JugendFreizeitZentrum in der Covid-19-Pandemie

Die gewohnte Form der Offenen Kinder- und Jugendarbeit kann zu Zeiten der Pandemie nicht stattfinden. Es gibt Vorgaben und Maßnahmen, die laut Coronaschutzverordnung und eines Hygienekonzepts zwingend eingehalten werden müssen:

– Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag von 14.00-21.00 Uhr

– In der Einrichtung ist durchgängig ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, welcher selber mitgebracht werden muss.

– Am Eingang befindet sich ein Desinfektionsspender, der bei Eintritt von jedem/r Besucher*in zur Händedesinfektion genutzt werden muss.

– Besucher*innen müssen sich beim Einlass in Kontaktlisten eintragen, die zusätzlich zu persönlichen Angaben (Name, Adresse, Telefonnummer), die Aufenthaltzeiten unter Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung dokumentieren. Diese Maßnahme ist durch die Hygienestandards der Gesundheitsämter vorgegeben, damit Infektionsketten im Falle einer Covid-19-Infektion nachvollziehbar sind. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten einmalig vorgeschrieben.

– Die max. zugelassene Gruppengröße im Offenen Bereich beträgt 5 Personen (jeweils Billard, Caféteria, Saal, Playstation, Kicker).

– Besucher*innen, die Krankheitssymptome haben, dürfen die Einrichtung nicht betreten.

– Der Mindestabstand von 1,50 Meter muss in der gesamten Einrichtung eingehalten werden.

– Innerhalb der Einrichtung werden keine Süßigkeiten und Getränke verkauft. Der Verzehr von mitgebrachten Getränken ist erlaubt, von Speisen untersagt.

– Menschen, die einer Risikogruppe angehören und somit besonderen Schutz benötigen, wird empfohlen, die Einrichtung vorerst nicht zu besuchen.

– Während des Aufenthaltes bitte keine Umarmungen und kein Händeschütteln. Bitte darauf achten, die Hände vom Gesicht fernzuhalten, insbesondere die Schleimhäute (Mund, Augen, Nase) nicht berühren.

– Die Nutzung des Fitnessraums und des „Café Vielfalt“ für Kindergeburtstage ist nicht möglich.

 

ALLE Plätze vergeben!

Die Plätze für das „Kinder-Kultur-Programm Sep-Dez 2020“, die regulären Kurse (HipHop, Gitarre und Töpferkurs) und die Angebote zum Kulturrucksack NRW

sind alle vergeben (inkl. Reserve-/ Wartelisten)!

Für alle diejenigen, die keinen Platz erhalten haben… im Januar/ Februar erscheint das „Kinder-Kultur-Programm Jan-Jul 2021“ und damit auch neue Angebote und Veranstaltungen.

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht!

Wie bereits in unserem letzten Facebook-Post erwähnt, sind wir auf der Suche nach netten Menschen, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und sich ehrenamtlich bei uns im JFZ engagieren möchten.

Wenn du nun überlegst, ob dies etwas für dich sein könnte und du dir aber nicht so recht vorstellen kannst, was diese Arbeit überhaupt beinhaltet oder ob du die Fähigkeiten dazu hast, geben wir dir hier einmal einen kleinen Überblick:
Bist du mindestens 16 Jahre alt (natürlich gerne auch „viel“ älter… sind wir nämlich auch), außerdem kreativ, verständnisvoll, verantwortungsbewusst, engagiert, zuverlässig und hast Freude an der Arbeit mit Kindern?

Möchtest du uns bei unterschiedlichen Angeboten (Kreativwerkstätten, Ferienprogrammen, Sonderveranstaltungen etc.) unterstützen oder hast du sogar Ideen oder ein besonderes Können für neue Kurse oder AG’s, die das Gesamtangebot des JFZ erweitern würden (z.B. Musikinstrumente, Theater-AG, Theater, Sprachen, Kunst, Holz-AG, Tanz, Umwelt-Gruppe etc.)?

Zeitlich solltest du für einen Kurs/ ein Angebot einmal wöchentlich je Nachmittag ca. 2,5 Stunden einplanen. Wie oft der Kurs stattfindet, ist abhängig vom Thema. Ferienprogramme finden an fünf Tagen/ Woche statt, jeweils von 9.30-17.15 Uhr.
Ein aktuelles, erweitertes Führungszeugnis muss uns vorgelegt werden (die Kosten dafür werden von der Stadt Tönisvorst, als Träger der Einrichtung, übernommen).

Und… konntest du soweit alles abhaken? 

Wenn du dir dann noch vorstellen kannst, mit uns zusammen arbeiten zu können, dann bist du richtig bei uns!
„Uns“… das sind Petra & Anette – und wir arbeiten hauptamtlich seit mehr als 22 Jahren gemeinsam im JFZ!
… und da die Arbeit mit so vielen unterschiedlichen Menschen sehr vielfältig und abwechslungsreich ist, wird es nie langweilig. Schließlich weiß man bei Arbeitsbeginn nie genau, wie der Tag verläuft… ein wenig wie bei Forrest Gump: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt.“ 

Also, gib dir einen Ruck und melde dich (Tel: 02151/994855, Email: team@treffpunktjfz.de, oder direkt bei uns im JFZ, Gelderner Str. 61, St. Tönis)
… wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen! 
Petra & Anette

Kinder-Kultur-Programm Sep-Dez 2020

Es ist soweit!
Ab sofort kann man sich über das neue „Kinder-Kultur-Pogramm Sep-Dez 2020“  unter den Spalten „Kinder-Kultur-Programm“, „Angebote in den Ferien“ und „Kurse + Angebote“ informieren.

Zur Anmeldung:
Die Anmeldungen für alle Angebote ist ab sofort möglich

(Ausnahme: Anmeldungen für Angebote des Kulturrucksacks NRW erst ab dem 21.09. möglich)!

BITTE BEACHTEN! Nachdem wir die Sommerferien durchgehend für alle daheimgebliebenen Kinder und Jugendlichen geöffnet hatten, gönnen wir uns nun unseren ersten Urlaub in diesem Jahr… vom 17.08.-14.09.2020!

Wenn Sie Ihr Kind während unserer Urlaubszeit für einen Kurs oder eine Aktion anmelden möchten, bitten wir Sie, uns eine Email an team@treffpunktjfz.de zu senden.

Die Plätze werden nach dem Eingangsdatum vergeben. Ab  dem 15.09. erhalten Sie von uns eine Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben.

Wir hoffen sehr, dass für jeden etwas Schönes und Interessantes dabei ist und wir auch alle Angebote laut geltender Coronaschutzverordnung und des Hygienekonzeptes wie geplant durchführen können.

Bis zum 15.09. wünschen wir Ihnen eine gute Zeit – bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Petra Schippers & Anette Wackers

Wer es seit dem 02.06. nicht geschafft hat, zu uns ins JFZ zu kommen… die Erstattung der Teilnahmekosten und Theaterkarten vom Frühjahr und Sommer erfolgt wieder ab dem 15.09. zu den Öffnungszeiten des JugendFreizeitZentrums. 

 

Erstattung von Teilnahmekosten und Theaterkarten

Es ist soweit!
Die Erstattung der Teilnahmekosten und Theaterkarten erfolgt von

Montag (22.06.) bis Donnerstag (25.06.), jeweils von 14.00-19.00 Uhr.
Wer es zeitlich nicht schafft, an diesen Tagen ins JugendFreizeitZentrum zu kommen, hat die Möglichkeit, das Geld nach unserem Ferienprogramm (ab Montag, dem 13.07.) zu den Öffnungszeiten (montags-donnerstags 14.00-19.00 Uhr) abzuholen.

 

HERZLICH WILLKOMMEN! – Flüchtlinge in Tönisvorst

Flüchtlingshilfe Tönisvorst Die FLÜCHTLINGSHILFE TÖNISVORST freut sich über Helfer, die mit Besuchen, Geld- oder Sachspenden, Deutschkursen, Begleitung zu Ämtern usw. den Menschen helfen möchten, die aus ihrem Heimatland wegen Krieg, Terror, Verfolgung oder Hunger fliehen mussten. Alle Informationen unter http://fluechtlingshilfe-toenisvorst.de/

Die Flüchtlingshilfe Tönisvorst bietet dienstags von 18.00-19.00 Uhr eine Sprechstunde für Flüchtlinge im 1. OG des Jugendfreizeitzentrums “Treffpunkt JFZ an.